160521_springcup01Nachwuchsmannschaft gibt starkes Signal für Saison im Herbst
Beim Youth Spring Cup des American Football & Cheerleading Verband Tirols (AFCVT) stand die Jugendmannschaft der Telfs Patriots erstmals in der 11er-Formation auf dem Spielfeld. In den letzten drei Jahren dominierende die Mannschaft den 9-Mann Cup Bewerb West, weshalb man sich dieses Jahr für den nächsten großen Schritt in der Entwicklung des eigenen Nachwuchsprogammes entschloss: das Antreten bei der Österreichischen U17 Meisterschaft.
Es ging also darum, sich auf dem Feld zu behaupten und die guten Trainingsleistungen an den Gegner zu bringen. Mit den Cineplexx Blue Devils, die ebenfalls das erste Mal im 11-Mann Bewerb antraten, und den Swarco Raiders Tirol, die schon über reichlich Erfahrung verfügen und zahlreiche Siege verzeichnen können, hätten die Gegner unterschiedlicher nicht sein können.

160521_springcup03Telfs Patriots vs. Blue Devils
Dadurch, dass beide Mannschaften das erste Mal im 11-Mann Bewerb antraten, ging keiner als Favorit ins Rennen. Doch die Telfs Patriots konnten in der ersten Begegnung klar ihre Stärken ausspielen und dominierten das Spiel von Beginn an. Schon nach nur vier Spielminuten trug #17 Thomas Langecker den Ball in die Endzone. Die Defense der Telfs Patriots erzielte insgesamt drei Fumbles, die allesamt durch die Offense in Touchdowns verwertet werden konnten. Trotzdem dass sehr viele der Spieler ihren ersten Einsatz hatten, funktionierte das Zusammenspiel exzellent. Das liegt nicht nur an den Talenten der jungen Patrioten, sondern auch an der hervorragenden Arbeit des Coachingteams um Headcoach Nick Kleinhansl. Mit dem Schlusspfiff zeigte das Scoreboard einen Spielstand von 44:0.
Scores:
24 Punkte       #17 Thomas Langecker
8 Punkte       #66 Oliver Willard
6 Punkte       #9   Jonas Bröckl
2 Punkte       #53 Aaron Knittel
2 Punkte       #8   Phillip Rasch
2 Punkte       Safety

160521_springcup04Telfs Patriots vs. Swarco Raiders Tirol
In der zweiten Begegnung trafen die Telfs Patriots auf den klaren Favoriten des Youth Spring Cups, die Raiders aus Innsbruck. Ihre Nachwuchsmannschaft gilt als eine der erfolgreichsten in Europa und verfügt über sehr viel Erfahrung. Doch davon ließen sich die jungen Wilden der Telfs Patriots nicht beeindrucken und hielten stark dagegen. In der ersten Halbzeit brachten die Raiders lediglich einmal den Ball mit guter 2-Point-Conversion in die Endzone.
In der zweiten Spielhälfte waren die konditionellen Unterschiede doch zu erkennen. Die Telfs Patriots hatten ja schon ein Spiel in den Beinen, während die Raiders frisch in diese Begegnung gingen. So lag der Spielstand am Ende bei 0:24.

160521_springcup089Siegerehrung und MVP´s
Die Swarco Raiders Tirol gewannen auch das Spiel gegen die Devils aus Hohenems mit 44:0 und sicherten sich somit den Sieg des Youth Spring Cups. Den zweiten Platz belegten die Telfs Patriots und den dritten die Cineplexx Blue Devils.
Die Auszeichnung des Defense-MVP erhielt #66 Olli Willard der Telfs Patriots und #4 Ruben Seeber der Swarco Raiders.
Die Telfs Patriots sind äußerst zufrieden mit sich. Sie zeigten bei der Teilnahme am Youth Spring Cup sehr gute und vor allem konstante Leistungen und gaben so ein starkes Signal für die kommende Saison im Herbst.

Erfolgreicher Gameday
Die Telfs Patriots trugen heuer zum ersten Mal den Youth Spring Cup des AFCVT aus. Über 200 Football-Fans fanden sich beim Rasenplatz des Telfer Sportzentrums ein, um ihre Mannschaften zu unterstützen. Der strahlende Sonnenschein und die sommerlichen Temperaturen trugen zur guten Stimmung bei und die Fans, vor allem die der Telfs Patriots, feierten einen coolen Gameday. Gerwin Wichmann, Präsident des AFCVT, lobte die hervorragende Organisation, aber auch die gesamte Arbeit der Telfs Patriots das übrige Jahr.
Die Telfs Patriots bedanken sich bei allen Helfern, Besuchern und Fans für den erfolgreichen Gameday!

Proud to be a Patriot!

160521_springcup093160521_springcup001 160521_springcup004 160521_springcup007 160521_springcup011 160521_springcup013 160521_springcup017 160521_springcup018 160521_springcup020 160521_springcup021 160521_springcup023 160521_springcup024 160521_springcup025 160521_springcup035 160521_springcup038 160521_springcup040 160521_springcup044160521_springcup029160521_springcup054160521_springcup059160521_springcup062160521_springcup064160521_springcup066160521_springcup068160521_springcup081

IMG-20160515-WA003Trainingscamp zur Vorbereitung auf Youth Spring Cup

An diesem Samstag findet die zweite Auflage des AFCVT Youth Spring Cup Tirol im Sportzentrum Telfs statt. Ab 10:00 Uhr messen sich die Nachwuchsmannschaften der Swarco Raiders Tirol, Schwaz Hammers, AFC Pinzgau Devils, Cineplexx Blue Devils und das Heimteam die Telfs Patriots.
Sowohl die Telfs Patriots als auch die Blue Devils nehmen heuer erstmals an der österreichischen Meisterschaft im 11-Mann Bewerb teil. Die Swarco Raiders Tirol gehen dabei als amtierender Vizemeister als Favorit ins Rennen. Im Spiel mit 9 Akteuren am Feld treffen die Schwaz Hammers auf die AFC Pinzgau Devils.

Telfs Patriots
Die jungen Patrioten um Headcoach Nick Kleinhansl waren in den letzten drei Jahren die dominierende Mannschaft im 9-Mann Cup Bewerb West. Drei Finalteilnahmen und zwei Siege sprangen dabei heraus, weshalb man sich dieses Jahr für den nächsten großen Schritt in der Entwicklung des eigenen Nachwuchsprogames entschloss: das Antreten bei der Österreichischen U17 Meisterschaft. Der Kader umfasst derzeit 28 Spieler, wobei sich arrivierte Kräfte und Rookies die Klinke in die Hand geben.

Die Patriots zeigen es dieses Wochenende, wo sie im 11-Mann Football stehen und nähern sich an die neuen Gegebenheiten an. Bereits seit Wochen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Am vergangenen Wochenende wurden diese mit einem zweitätigen Mini Camp zum Abschluss gebracht. Der Fokus lag dabei auf den neuen Abläufen am Feld, diese zu automatisieren und den neuen Spielern Sicherheit zu geben. Der Coachingstaff um Headcoach Nick Kleinhansl leistet in gewohnter Art und Weise hervorragende Arbeit.

Swarco Raiders Tirol
Das Tiroler Aushängeschild im Football konnte letztes Jahr den Jugendbowl erreichen, musste sich dort aber ihrem Erzrivalen, den Vienna Vikings, mit 49:28 geschlagen geben. Seit 2007 machen sich diese beiden Mannschaften den Titel unter sich aus. Das Nachwuchsprogramm der Innsbrucker gehört zu den besten in Europa und auch dieses Wochenende möchten sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden. OC Florian Grein und DC Christoph Schilcher werden wie gewohnt eine sehr disziplinierte und gut gecoachte Mannschaft ins Rennen um die Krone des Youth Spring Cups entsenden.

Cineplexx Blue Devils
Auch die Gäste auf Vorarlberg können auf eine lange Tradition im Nachwuchsbereich verweisen. In den letzten beiden Jahren schied die Mannschaft um Headcoach Tylor Harlow im Halbfinale des Cup Bewerbes jeweils gegen die Telfs Patriots aus. Auch für die blauen Teufel aus Hohenems gilt es dieses Wochenende die ersten Schritte bis zur Meisterschaft im Herbst zu machen.

Programm Youth Spring Cup:
10:00 Uhr Telfs Patriots vs. Cineplexx Blue Devils
11:30 Uhr Telfs Patriots vs. Swarco Raiders
13:00 Uhr Cineplexx Blue Devils vs. Swarco Raiders
14:15 Uhr Siegerehrung

14:30 Uhr Schwaz Hammers vs. AFC Pinzgau Devils
Anschließend Siegerehrung

Die Telfs Patriots sorgen in gewohnter Gameday-Manier mit ihren vorzüglichen Patriots-Burgern und hausgemachten Kuchen für das leibliche Wohl der Zuschauer.

Proud to be a Patriot!

IMG_7496Niederlage für die Telfs Patriots bei Heimspiel
Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen feierten die Fans der Telfs Patriots bei der Begegnung mit den Schwaz Hammers am vergangenen Samstag beim Sportzentrum Telfs einen Gameday der Extraklasse. Die Stimmung war hervorragend und die Fans machten ihrer Mannschaft alle Ehre.
Leider konnten sich die Telfs Patriots trotz lautstarker Unterstützung nicht gegen die Schwaz Hammers durchsetzen und verloren das Spiel mit 0:26.

Verletzungsteufel schlägt weiter zu
Im vierten Spiel der heurigen Saison in der Division II mussten die Oberländer Patrioten verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten. Schlüsselpositionen mussten umbesetzt werden und sie konnten nicht mehr aus dem Vollen schöpfen.
Dazu kamen einige Übergabe- und Passfehler sowie eine teilweise Unkonzentriertheit, die die Schwaz Hammers zu nutzen wussten. Die Silberstädter stellten sich sehr gut auf die Spielzüge der Patriots ein und spielten ihr Können aus.
LP_5257Obwohl die Defense der Telfer Footballer mit sehr guten Aktionen und die Offense mit guten Drives aufzeigen konnte, war ihnen das Glück nicht hold. Im Gegenteil: der bereits angeschlagene Quaterback #12 Dominik Soraperra musste auf der Bank Platz nehmen und Runningback #83 Dominik Rusch verletzte sich schwer und musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Die Telfs Patriots wünschen ihren verletzten Spieler auch auf diesem Wege „Gute Besserung“ und eine rasche Genesung!
Insgesamt war es ein faires und sportliches Spiel und die Refs leisteten hervorragende Arbeit.

Jetzt heißt es für die Spieler der Telfs Patriots sich zu formieren, sich ihrer Stärken zu besinnen und ihren Teamspirit zu pflegen. Die Unterstützung ihrer Fans haben sie allemal auf ihrer Seite. Dafür möchten sich die Telfs Patriots herzlich bedanken!
Ein weiteres Dankeschön gilt allen Helfern, die zu diesem tollen Gameday beigetragen haben und den Linedancern für die tolle Show in der Halbzeit.

Die nächste Begegnung findet in drei Wochen, am 28. Mai, 15:00 Uhr, am Haller Lend gegen die Haller Löwen statt.

Proud to be a Patriot!

LP_4651IMG_7477IMG_7472IMG_7474IMG_7497IMG_7499IMG_7501IMG_7507

LP_5074LP_4801LP_5025LP_5049LP_5400LP_5236LP_4671LP_4582IMG_8114IMG_8103IMG_8001IMG_7946IMG_7930IMG_7841IMG_7819IMG_7831IMG_7780IMG_7643IMG_7537IMG_7537

2016-05-07_veranstaltung-fbTelfs Patriots vs. Schwaz Hammers

Die Wogen gingen hoch bei der ersten Begegnung in der Division II der heurigen Saison im American Football zwischen den Telfs Patriots und den Schwaz Hammers. Die Telfer Patrioten gingen als Außenseiter in dieses Spiel und gewannen mit einem Punkt Vorsprung, d.h. sie besiegten den amtierenden Tiroler Meister auf heimischem Boden.
Nur einen Monat später, am kommenden Samstag, 16:00 Uhr, treffen sie am Sportzentrum Telfs wieder aufeinander. Die Erwartungen beider Mannschaften sind hoch und es zählt nur eines: Sieg!
Dass die Emotionen hoch gehen werden, ist zu erwarten. Die Goldhelme aus Telfs hoffen auf ein faires und sportliches Spiel.

Die Gastgeber: Telfs Patriots
Nach dem Herzschlagsieg gegen die Schwaz Hammers konnten die Telfs Patriots keinen weiteren Sieg nach Hause bringen. Gegen die Styrian Bears, die derzeit die Tabelle anführen, konnten die Patriots von allen bisherigen Gegnern mit 0:16 das beste Ergebnis erzielen. Die Offense der Patriots ist fast wieder in voller Stärke einsatzbereit. Schon im ersten Spiel gegen die Silberstädter konnten sie ihre Stärken gut umsetzen und brachte die Defense der Schwazer öfter in Bedrängnis.
Die Defense der Oberländer wird den Schwaz Hammers versuchen stete Kopfschmerzen zu bereiten und den Raumgewinn so gering als möglich zu halten, um der eigenen Offense gute Feldpositionen zu erarbeiten.
Trotz der zwei Niederlagen ist der Kampfeswillen der Telfs Patriots ungebrochen und sie scharren in den Startlöchern.

Die Gäste: Schwaz Hammers
Sie liegen mit zwei Siegen und einer Niederlage aktuell an der dritten Stelle der Tabelle der Division II. Der letzte Sieg gegen die Fürstenfeld Raptors mit 22:21 war denkbar knapp. Zum Vergleich: Die Styrian Bears schickten die Raptors mit 45:0 nach Hause.
Die Offense der Schwazer besticht durch ihr starkes Passspiel und wird durch das Prunkstück der Mannschaft, die Defense – immer wieder in aussichtsreicher Feldposition auf den Platz gebracht.
Die Begegnung zwischen den Telfs Patriots und den Schwaz Hammers wird also sehr spannend!

Fans sorgen für beste Stimmung
Schon beim ersten Spiel Anfang April konnten die Telfs Patriots auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Fans bauen. Die Gamedays am Telfer Sportzentrum sind jedes Mal ein Highlight. Für das leibliche Wohl ist mit den besten Burgern zwischen Telfs und Texas natürlich gesorgt und die Spielermütter werden mit ihren ausgezeichneten Kuchen aufwarten.
Seid dabei und unterstützt die Telfs Patriots als 12. Mann Feld. Wir zählen auf euch!

Proud to be a Patriot!

IMG_7338Maribor Generals vs. Telfs Patriots 44:20

Es war nicht der Tag der Telfs Patriots, an dem sie gegen die Maribor Generals auswärts aufs Spielfeld liefen. Von der ersten Begegnung mit den Slowenischen Kollegen hatten sie sich mehr erwartet. In der ersten Halbzeit konnten sie mit guten Aktionen aufwarten, während in der zweiten die Leistungen leider abnahmen.

Schon beim ersten Spielzug konnten die Generals einen Fumble erzielen, daraus resultierend ein Touchdown. Den Zusatzpunkt verhinderten die Patriots erfolgreich. Lukas „Lucky“ Berchtold konterte mit einem Touchdown und Mike Fugger schrieb mit einem Zusatzpunkt an.
Die ersten zwei Quarter waren zwischen den Mannschaften ziemlich ausgeglichen und beide konnten gute Leistungen zeigen. Dominik Rusch erzielte seinen ersten Touchdown für die Telfs Patriots und erzielte während des gesamten Spiels einige Yards Raumgewinn.
Mit einem Stand von 20:14 ging man in die Halbzeit.

Das dritte und vierte Quarter lief für die Telfs Patriots ganz und gar nicht nach deren Vorstellung. Sie fanden nicht mehr ins Spiel, waren teilweise unkonzentriert und machten unnötige Fehler. Immer wieder ließen die Tiroler Goldhelme ihre Stärken aufblitzen, konnten diese aber nicht konsequent umsetzen. So schrieb das Scoreboard zum Schlusspfiff 44:20.

Die Telfs Patriots lernten die Maribor Generals als sympathischen und fairen Gegner kennen und gratulieren zum verdienten Sieg!

Auch wenn die Goldhelme das dritte Spiel der Saison verloren haben, werden sie ihre Kräfte für kommenden Samstag mobilisieren. Da treffen sie auf heimischem Boden auf die Schwaz Hammers, die sie heuer schon, zwar denkbar knapp, aber dennoch besiegen konnten.
Seid dabei und unterstützt die hochmotivierten Telfs Patriots als 12. Mann am Spielfeldrand.
GAMEDAY: 07. Mai, 16:00 Uhr, Rasenplatz beim Sportzentrum Telfs

Score:IMG_7015 IMG_7019 IMG_7029 IMG_7051 IMG_7098 IMG_7132 IMG_7252 IMG_7333
IMG_7468

6 Pkt. #1 Lukas Berchtold
12 Pkt. #83 Dominik Rusch
2 Pkt. #45 Mike Fugger

Proud tIMG_7404o be a Patriot

LP_3116Telfs Patriots vs. Maribor Generals

Am kommenden Samstag treffen die Telfs Patriots am Sportni Park Tabor in Marburg a.d. Drau (Slowenien) auf die Maribor Generals. Mit 570 km ist es wohl die weiteste Reise, die die Telfer in der Division II für ein Auswärtsspiel antreten müssen.

Die Trainings nach der ersten Niederlage auf heimischem Rasen gegen die Styrian Bears wurden intensiviert. Durch einige verletzungsbedingte Ausfälle hat der Coachingsstaff um Headcoach Stefan Scheit Positionen umbesetzen müssen, was die Begegnung mit den Generals umso spannender macht.
Diese liegen in der Tabelle der Division II derzeit mit zwei Siegen an zweiter Stelle, während die Patriots im Moment mit einem Sieg und einer Niederlage den vierten Rang besetzen.
Dies ist jedoch ein Umstand von dem sich die Kampfmannschaft der Telfs Patriots nicht beeindrucken lässt. Sie sind hochmotiviert und werden auf dem Spielfeld alles geben.

Die Gastgeber, Maribor Generals, sind die neue und vor allem unbekannte Größe aus Slowenien. Die Generals spielten bisher in der ersten Slowenischen Liga, wo sie sich in den letzten Jahren lediglich dem Serienmeister Lubjana Silverhawks geschlagen geben mussten. Die ambitionierten Gäste aus Slowenien geben auf jeden Fall die Division 1 als Marschrichtung vor und haben hohe Ambitionen. Mit den Siegen gegen die Haller Löwen und Vienna Warlords bestätigen sie jedenfalls ihr Vorhaben.

Einige Fans der Telfs Patriots werden ihre Mannschaft sogar nach Slowenien begleiten, um sie lautstark vom Spielfeldrand aus zu unterstützen. All jene, die leider nicht mitfahren können, werden wir über Facebook und Twitter versuchen auf dem Laufenden zu halten. Der Spielbericht folgt Samstagnacht.

Proud to be a Patriot!

DSC_6750 KopieErstes Scrimmage der Telfs Patriots Ladies

Sonntag, 24. April, 10:00 Uhr, München, 2°C und Schneeregen 19 Ladies der Telfs Patriots absolvieren ihr Aufwärmtraining mit den Munich Cowboys Ladies. Ein ganz besonderer Sonntag für die Patriots, treffen sie doch das erste Mal auf eine fremde Mannschaft. Nun ist der Zeitpunkt gekommen zu zeigen, was sie im letzten halben Jahr gelernt haben.

Die Trainingspartner und Gastgeber
Seit 1996 spielen die Munich Cowboys Ladies bereits American Football. Die Trainingspartner sind kampferprobt, holten sich schon mehrmals den Meisterschaftstitel und spielen in der ersten Liga. Einige der Damen haben sogar Erfahrung in der nationalen Football-Damenmannschaft.

TLE_1560 KopieEisige Temperaturen und Damen, die für Football brennen
Nach einigen Trainingseinheiten am Vormittag wurde gegeneinander gespielt und die Spielzüge erstmals an einem Gegner ausprobiert. Und die Patriots Ladies sorgten bei den Münchnerinnen für Überraschung. Sie waren von den Leistungen beeindruckt und konnten kaum glauben, dass die Patriotinnen erst ein halbes Jahr spielen. Headcoach Lars Steinmetz ist stolz auf seine Frau(mann)schaft: „So habe ich mir einen Trainingstag vorgestellt. Die Ladies sind voll aus sich herausgegangen und haben bewiesen, dass sie das Zeug zu erfolgreichen Footballerinnen haben. Wir haben viele Talente in der Mannschaft und arbeiten weiter hart, um diese zu stärken.“

Die Stimmung während des ganzen Trainingstages war trotz der Wetterkapriolen bestens und die beiden Ladies-Mannschaften verstanden sich prächtig. Die Patriots Ladies möchten sich bei den Cowboys Ladies und dem gesamten Team für den herzlichen Empfang, die vorzügliche Verpflegung und die hervorragende Organisation bedanken. Im Herbst, bevor die Patriots Ladies in ihre erste Saison starten, werden die Münchnerinnen für einen Trainingstag nach Telfs reisen.

TLE_1595 KopieAm Ende des Tages sind auf den Armen und Beinen der Patriots Ladies unzählige blaue Flecken sichtbar und der eine oder andere Knochen tut weh, aber die Augen strahlen. Trotz des harten Trainings sind die Ladies motiviert und ihr Kampfgeist ist nun endgültig geweckt. Sie scharren in den Startlöchern für ihre erste Saison. Ladies, wir freuen uns auf euch!

Proud to be a Patriot!

 

 

DSC_6529 KopieDSC_6660 KopieTLE_1477 KopieTLE_1504 KopieTLE_1547 KopieTLE_1552 KopieTLE_1575 KopieTLE_1592 KopieTLE_1654 KopieTLE_1658 KopieTLE_1668 KopieDSC_6762 Kopie

LP_3093Telfs Patriots vs. Styrian Bears 0:16
Das erste Heimspiel der Telfs Patriots am vergangenen Samstag verlief trotz der Niederlage mit 0:16 gegen die Styrian Bears weitgehend zufriedenstellend. Die Steigerung der Oberländer konnte am gestrigen Gegner gut gemessen werden.
Letztes Jahr verpassten die Steirer Bären mit einem Punkt den Aufstieg in die erste Division, weshalb sie auch als klarer Favorit auf das Feld gingen. Schon nach den ersten Spielzügen war aber klar, dass die Patriots als ernstzunehmender Gegner spielen.
Im zweiten Quarter konnten die Bears einen Touchdown sowie einen Zusatzpunkt erzielen und der Halbzeitstand blieb bei 0:7.
Die Defense der Telfs Patriots wehrte sich nach Kräften und auch die Offense konnte mit guten Plays aufzeigen. Leider reichte es nicht, um den Ball in die Endzone zu bringen.

 

LP_3711Nach dem verletzungsbedingten Verlust von #40 Patrick Gulfer und #98 Leon Arevalo-Farina war die Defense geschwächt und die Offense der Styrian Bears ging stark voran.
Mit einem Safety, einem weiteren Touchdown und einem Zusatzpunkt erhöhten die Gäste in der zweiten Halbzeit auf einen Punktestand von 0:16.
Aber die Telfer Patrioten gingen keineswegs mit gesenktem Haupt vom Feld. Die Begegnung mit den Styrian Bears zeigte, welch Steigerung die Goldhelme im letzten Jahr machen konnten – trotzdem sie mit dezimierter Mannschaft antreten mussten, da sich Center #64 David Mariani und Runningback #27 Sakir Cosar beim ersten Spiel gegen die Schwaz Hammers verletzten. Einzig, dass im ersten Heimspiel mehr Flaggen flogen, als Punkte erzielt werden konnten, hinterließ einen fahlen Beigeschmack in der Begegnung mit den Steirer Bären.

Spannende Division II
Die Styrian Bears (2:0) führen derzeit in der Division II vor den Maribor Generals (1:0) und den Telfs Patriots (1:1). Gleich hinter den Goldhelmen folgen die Schwaz Hammers (1:1), die Fürstenfeld Raptors (1:1), die Vienna Warlords (0:1) und die Haller Löwen (0:2).
Die Telfs Patriots werden das Spiel zwischen den Generals und Warlords mit Argusaugen verfolgen, treffen sie doch am 30. April auswärts auf die Maribor Generals.

IMG_6315Erfolgreicher Gameday trotz Kälte
Den Fans der Telfs Patriots möchte die Mannschaft ein herzliches Dankeschön aussprechen. Trotz Kälte und eisigen Temperaturen trommelten die Fans was das Zeug hielt und unterstützten ihre Patrioten lautstark. So ein Publikum kann man sich nur wünschen!
Weiters möchten sich die Goldhelme bei allen Helferinnen und Helfern sowie bei den Cheerleadern bedanken.

IMG_6305Keine Nachwuchssorgen
Beim Spiel der Telfs Patriots gegen die Styrian Bears lief erstmals auch die Schülermannschaft der Telfer mit den „Großen“ aufs Feld. Es war auch für die Spieler der Kampfmannschaft ein toller Moment, liefen sie doch mit ihren zukünftigen Mannschaftskollegen auf das Spielfeld. Dass Telfs eine hervorragende Jugendarbeitet leistet, zeigt das aktuelle Durchschnittsalter der Patriots mit knapp 22 Jahren.
Liebe Jugendspieler, bleibt am Ball und trainiert hart, wir zählen auf euch!

Proud to be a Patriot!

 

IMG_6351LP_3116LP_3287LP_3488LP_3631LP_3711LP_3998LP_4193IMG_6379IMG_6393IMG_6529IMG_6596IMG_6683IMG_6763IMG_6771IMG_6914IMG_6924IMG_6315IMG_6319IMG_6321IMG_6385

 

Am vergangenen Sonntag trafen die Telfs Patriots bei frühsommerlichen Temperaturen in der Silberstadtarena auf die Hausherren und den amtierenden Tiroler Meister, die Schwaz Hammers. Den zahlreich erschienenen Fans wurde ein an Spannung kaum zu überbietendes Spitzenspiel auf Augenhöhe geboten, dass der Außenseiter aus Telfs knapp mit 35:36 für sich entscheiden konnte.

Für die Gastgeber aus Schwaz war es die erste Pflichtspielniederlage gegen die Patrioten aus dem Tiroler Oberland, weshalb wir noch die Scorer und ein paar Stimmen zu dem Spiel nachreichen wollen.

Scores:

Gleich viermal konnte der erst 19 Jährige Quarterback Dominik Soraperra die gegnerische Endzone besuchen. Mit drei erlaufenen Touchdowns und einer 2 Point Conversion erzielte er 20 Punkte in dieser Begegnung. Wide Receiver Nick Kleinhansl und Runningback Lukas Berchtold verbuchten ebenfalls jeweils einen Touchdown für sich. Den Schlusspunkt setzte meist Linebacker und Kicker Michael Fugger mit seinen vier erfolgreichen Field Goal Versuchen. Trotz immensen Druck der gegnerischen Defensivabteilung konnte er diese souverän verwandeln.

06 Pkt.   Lukas Berchtold #1
06 Pkt.   Nick Kleinhansl #7
20 Pkt.   Dominik Soraperra #12
04 Pkt.   Michael Fugger #45

Kommentare:

“Es war das erwartet schwere Auftaktspiel und beide Mannschaften haben sich nichts geschenkt. Den zahlreichen Fans wurde ein sehr spannendes Spiel auf hohem Niveau von beiden Mannschaften geboten. Die Offense hielt uns lange im Spiel und zum Schluss sicherte uns die Defense den Sieg in dieser Partie. Es freut mich für die Mannschaft, dass wir mit solch einem Erfolgserlebnis in die Meisterschaft starten und die harte Arbeit der letzten Monate sich bezahlt gemacht hat. Trotzt dieser Euphorie müssen wir noch einiges Verbessern und diverse Schwierigkeiten in der Abstimmung noch beseitigen. Wir sind unserem Saisonziel einen kleinen Schritt näher gekommen, dennoch gilt es jetzt den Fokus auf unser erstes Heimspiel am nächsten Samstag zu legen. Dort treffen wir mit den Styrian Bears auf einen Bowl-Anwärter und gehen abermals als Außenseiter in die Begegnung. Wir sind guter Dinge, dass wir bei entsprechendem Einsatz auch diese mehr als nur Fordern können und wer weiß, vielleicht sind wir ja noch für die eine oder andere Überraschung gut.” Stefan Scheit (HC)

“Zuerst einmal möchten wir uns bei den Fans bedanken. Diese Unterstützung war sensationell und sie verwandelten diese Begegnung in ein weiteres Heimspiel. Auch der Mannschaft ein großes Kompliment. Sie hat zu keinem Zeitpunkt aufgesteckt und an ihre Stärken geglaubt. Die Defensive brauchte etwas um in das Spiel zu finden und konnte vor allem in der zweiten Halbzeit vieles wieder wett machen. Im entscheidenden Moment hielt sie die brandgefährliche Offense unserer Gastgeber im Zaum und sicherte uns somit den Sieg. Wir haben noch einiges an Arbeit vor uns aber das war schon einmal ein ordentlicher Einstand. Es freu mich auch ungemein, dass Nachwuchsspieler wie Leon Arevalo-Farina heute richtig gute Aktionen setzen konnten und ein wenig Blut geleckt haben. Jetzt gilt es uns gegen die Offense der Bears zu wappnen, um auch ihnen gehörige Kopfschmerzen zu bereiten.” Sven Wagener (DC)

“Für die Moral war dieser Sieg heute ganz wichtig. Trotz einer zwischenzeitlichen Führung von zwei Touchdowns der Hammers behielt die Mannschaft und der Coachingstaff die Nerven und konnte zum Schluss sogar als Sieger den Platz verlassen. Das Team hat kontinuierlich und diszipliniert weitergearbeitet am Feld, weshalb sie für ihre Bemühungen auch belohnt wurde. Als OC freut es mich natürlich besonders 36 Punkte gegen eine so starke Defense auf das Scoreboard zu bringen. Die O-Line hat sensationell gearbeitet und die Unit wurde von einem sehr übersichtlich agierenden Dominik Soraperra über das Feld geführt. Der einzige Wermutstropfen ist der Ausfall von Runningback Sakir Cosar und Center David Marian. Während Sakir wahrscheinlich im Laufe der Saison wieder zur Verfügung steht, liegt der Schatten eines Saisonendes über David. Nichts desto trotz werden wir unserem Weg weiter gehen und den klar ersichtlichen Aufwärtstrend der gesamten Mannschaft weiter prolongieren.” Diego Heis (OC)

Die Patriots bedanken sich nochmals bei allen Fans für die sensationelle Unterstützung in der Silberstadt Arena. Diesen Samstag um 16:00 Uhr geht es am Sportzentrum Telfs bereits in die nächste Runde und hoffen abermals auf euch zählen zu können.

Proud to be a Patriot

IMG_6060Schwaz Hammers vs. Telfs Patriots 35:36

Die Sensation für die Telfs Patriots ist perfekt mit dem Sieg gegen die Schwaz Hammers auf deren eigenen Rasen. Dabei starteten sie als Außenseiter in die Begegnung gegen den amtierenden Tiroler Meister.

Über die gesamten vier Quarter boten die beiden Tiroler Mannschaften ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Im dritten Viertel sah es kurzzeitig gut aus für die Silberstädter, lagen sie doch mit zwei Touchdowns in Führung. Aber die Telfs Patriots ließen sich dadurch nicht beeindrucken und mobilisierten all ihre Kräfte – mit Erfolg.

Telfs Patriots in toller Form

Die Goldhelme zeigten heute tolle Leistungen, vor allem in der Offense. Die Defense drehte in den letzten Spielminuten nochmal richtig auf. Dem Quaterback und Import George Michael der Schwaz Hammers flatterten die Nerven gehörig vor den Oberländer Patrioten und konnte kaum mehr einen Pass anbringen.

Bezeichnend war heute die teilweise unsportliche Spielweise der Schwaz Hammers. Gleich zwei Spieler wurden wegen harten Personal-Fouls des Feldes verwiesen.
Pure Tiroler Manneskraft
Die Telfs Patriots spielen ausschließlich mit Tiroler Spielern und verzichten bewusst auf Imports. In diese Saison starten sie mit acht Nachwuchsspielern, die ihr Handwerk in den eigenen Reihen gelernt haben. Der Quaterback der Telfs Patriots ist erst 19 Jahre alt. Dass sie den amtierenden Tiroler Meister, der mit einem Import spielt, am heutigen Spieltag geschlagen haben, freut sie deshalb umso mehr!
Nächste Begegnung mit den Styrian Bears
Am kommenden Samstag treffen die Telfs Patriots auf heimischen Rasen auf die Styrian Bears – American Football Club. Kickoff ist um 16:00 Uhr am Sportzentrum Telfs. 
Proud to be a Patriot!
IMG_5828IMG_5835IMG_5837IMG_5874IMG_5883IMG_5896IMG_6002IMG_6007IMG_6087IMG_6111IMG_6159IMG_6165IMG_6192IMG_6248IMG_6258IMG_6276IMG_6288