160716_playoff_patriots-generals (2)Im ersten Halbfinalspiel der Division 2 trafen heute die Tabellenführenden, Maribor Generals, auf die Tabellenvierten und Außenseiter Telfs Patriots. Über den Großteil der Spielzeit führten die Patriots und boten den ungeschlagenen Slowenen gehörig die Stirn. Lediglich in der zweiten Hälfte des vierten Quarters dominierten die Generals das Spiel und entschieden dieses Duell auf Augenhöhe mit 25:14 für sich.

Beherztes Spiel der Patriots
Große Chancen auf den Sieg rechneten sich die Telfs Patriots in der heutigen Begegnung mit den Maribor Generals nicht aus, denn sie konnten mit nur 21 Spielern nach Graz reisen. Aber sie waren bereit zu kämpfen und das taten sie mit Herz und Seele.
Das erste Quarter blieb punktelos, doch im zweiten konnte WR #15 Nick Kleinhansl mit einem Touchdown endlich Punkte auf das Scoreboard bringen. #44 Mike Fugger erhöhte durch einen PAT (Point after Touchdown) den Spielstand auf 0:7, mit welchem man in die Halftime ging.

160716_playoff_patriots-generals (3)Die zweite Halbzeit eröffneten die Generals mit einem schnellen Touchdown, konnten aber keine Zusatzpunkte erzielen. Doch die Patriots coverten schnell: #15 Nick Kleinhansl fing einen sensationellen 45-Yards-Pass von Quarterback #12 Dominik Soraperra und trug den Ball in die Endzone. Mit dem PAT durch #44 Mike Fugger stand es zu Beginn des vierten Quarters 6:14 für die Patriots.
Die Slowenen eröffneten auch dieses Quarter mit einem Touchdown, aber der Versuch einer Two-Point-Conversion zum Ausgleich misslang. Die Offense der Patriots war wieder auf einem guten Weg, als die Generals einen Fumble recoverten, und von da an dominierten die Generals die letzten paar Minuten des Spiels. Sie gelangten gleich zwei Mal in die Endzone und holten sich einmal den PAT. Zum Schlusspfiff zeigte das Scoreboard einen Spielstand von 25:14.
(0:0/0:7/6:7/19:0)

Zur Bildergalerie

Die Telfs Patriots gingen aber keineswegs geknickt vom Spielfeld. Auf ihre Leistungen beim Halbfinale können sie mehr als stolz sein. Zu Beginn der Saison galten sie noch als Außenseiter und mauserten sich von Spiel zu Spiel zu einem ernstzunehmenden Gegner. Die Saison 2017 ist vielversprechend, steigen doch aus der erfolgreichen Jugendmannschaft der Telfs Patriots bis zu 13, zum Teil sehr talentierte, Spieler auf.

Iron Bowl IX
Nach dem Spiel der Patriots gegen die Generals trafen auf dem Rasen auf der Herrgottwiesgasse in Graz die Styrian Bears auf die Schwaz Hammers. Für die zweite Tiroler Mannschaft lief das Halbfinalspiel leider nicht annähernd so gut, wie für die Oberländer Patrioten. Die Silberstädter verloren ihr Halbfinalspiel mit 51:0 gegen die Gastgeber.
Somit treffen am 30. Juli beim Iron Bowl IX die Maribor Generals auf die Styrian Bears.
Die Telfs Patriots wünschen beiden Mannschaften ein spannendes und verletzungsfreies Finalspiel.

Proud to be a Patriot!

danke

160714_playoffs-div2 (1)Zwei Tiroler Vereine in den PlayOffs der Division 2
Am kommenden Samstag ist es soweit: Die PlayOffs der Division 2 finden statt. Beide Spiele werden in Graz gespielt. Die Tabellenführer, Maribor Generals, treffen auf die Tabellenvierten, Telfs Patriots – Kickoff 13:30 Uhr. Um 18:00 Uhr beginnt das Spiel der Tabellenzweiten, Styrian Bears, gegen die Dritten, Schwaz Hammers. Die jeweiligen Sieger spielen am 30. Juli um den Iron Bowl IX.


Telfs Patriots vs. Maribor Generals
Als Tabellenvierter gehen die Telfs Patriots als klarer Außenseiter in die Begegnung mit den bisher ungeschlagenen Slowenen. Diese Rolle gefällt den Goldhelmen aber nicht schlecht, wurden sie schon zu Beginn der Saison als Außenseiter gehandelt. Jetzt spielen sie um den Einzug ins Finale.
In der ersten Begegnung mit den Maribor Generals mussten sich die Patriots mit 44:20 geschlagen geben. Am Samstag werden die Oberländer Patrioten alles daran setzen, um den Generals das Leben so schwer als möglich zu machen und ihre starken Leistungen der letzten Spiele wieder abzurufen.
Die Patriots fahren völlig unbelastet nach Graz, können sie doch nur mehr gewinnen. Und für Überraschungen sind sie immer zu haben. Die Erfahrungen zeigen: Kein Gegner ist so gefährlich, als einer, der nichts zu verlieren hat.

160714_playoffs-div2 (2)Styrian Bears vs. Schwaz Hammers
Die Gastgeber, Styrian Bears, mussten sich in der diesjährigen Saison lediglich den Maribor Generals geschlagen geben. Die Schwaz Hammers belegen mit der Quote 5/3, gleich wie die Telfs Patriots, die Außenseiterrolle in dieser Begegnung. Die Bears traten im letzten Spiel gegen die Vienna Warlords mit einer „Back-up“-Mannschaft an, um Leistungsträger für die Endspiele schonen zu können. Die Schwaz Hammers mussten leider herbe Verletzungsrückschläge, vor allem ihres Quaterbacks Michael George, hinnehmen. Doch schon im Spiel gegen die Haller Löwen konnten die Silberstädter mit einer starken Mannschaft aufwarten und werden dafür sorgen, dass eine weitere Tiroler Mannschaft ein Halbfinalspiel in der Herrgottwiesengasse spannend macht.

Die Bilderbuch-Fans
Ein Auswärtsspiel in über 400 km Entfernung ist für eine Football-Mannschaft nicht einfach zu bewältigen. Nicht nur, dass die Strapazen der langen Fahrt den Spielern zusetzen, sondern es fehlt auch die wichtige Unterstützung der Fans. Nicht so bei den Telfs Patriots: Gleich mehrere Autos, voll von eingefleischten Fans der Goldhelme, machen sich auf den Weg nach Graz, um ihre Mannschaft lautstark anzufeuern. Die Telfs Patriots fühlen sich sehr geehrt und bedanken sich schon im Voraus bei ihren Fans!

Proud to be a Patriot!

160702_patriots-loewen (3)Grandiose Leistungen der Telfs Patriots auch im internationalen Wettbewerb

Die kontinuierliche und harte Arbeit der Telfs Patriots in den Sektionen Football Herren und Jugend sowie der Cheerleader Pats Telfs Juniors in den letzten Wochen, Monaten und Jahren trägt Früchte:
- Sakir Cosar, Jugendspieler der Telfs Patriots, spielt derzeit für die Österreichische Junioren Nationalmannschaft (ÖJNT) bei der Weltmeisterschaft in Harbin/China.
- Die PATS Juniors haben sich als einzige Tiroler Cheerleader Mannschaft für die EM in Wien qualifiziert und sind in der Kategorie „Junior Coed“ sogar das einzige Österreichische Team.
- Die Kampfmannschaft der Telfs Patriots zieht das erste Mal in der Vereinsgeschichte in die Playoffs der zweiten Bundesliga ein.

160702_pats-eurocheer (1)

(c) ÖCCV

Erste internationale Wettkampferfahrung der PATS Telfs
Am 2./3. Juli fand in Wien die Europameisterschaft im Cheerleading statt. Es ist die größte Cheerleading-Veranstaltung in Europa, an der mehr als 3.000 SportlerInnen aus über 20 Nationen teilnahmen.
Die Juniors der Pats Telfs konnten erstmals internationale Wettkampfluft schnuppern und waren vor ihrem Auftritt dementsprechend aufgeregt. Die 11- bis 15-jährigen SportlerInnen zeigten solide Leistungen und die Stimmung in der Wettkampfhalle war großartig. Den flatternden Nerven ist es wohl zuzuschreiben, dass einzelne Sequenzen bei der Generalprobe besser funktionierten, als vor der Jury. Durch den hohen Schwierigkeitsgrad der Performance und ihre Disziplin konnten die Pats Telfs Juniors aber dennoch den 16. Platz erreichen. Headcoach Verena Geiger ist stolz auf ihr Team: „Die letzten Wochen und Monate haben wir hart auf die EM trainiert. Die Leistungen punktgenau abzurufen bedarf Erfahrung und derer haben wir dieses Wochenende viel gesammelt. Leider konnten die Jungs und Mädels nicht 100%ig zeigen, was sie wirklich können und es schlichen sich Fehler ein. Aber im Großen und Ganzen war es eine tolle Leistung und ich bin sehr stolz!“
Das nächste große Event sind die Österreichischen Regionalmeisterschaften am 15. Oktober in Telfs.

160702_sakir-wm-china (2)

Quelle: www.livestream.com

Patriots bei Weltmeisterschaft in China
Sakir Cosar vertritt die Telfs Patriots mit dem ÖJNT bei den derzeit stattfindenden Weltmeisterschaften in Harbin/China. Beim ersten Spiel gegen den amtierenden Weltmeister USA konnte Sakir mit guten Leistungen aufzeigen, weshalb er bereits im zweiten Match gegen Mexiko in der Starting Defense aufgestellt wurde. Schon im ersten Quarter bestätigte er seine Aufstellung und fing eine Interception. Auch über die restliche Spielzeit zeigte er seine Qualitäten und machte die mitfiebernden Patriots stolz.
Die Tiroler Statistik kann sich sehen lassen: In beiden Spielen wurden, mit Sandro Platzgummer und Christoph Henle, Tiroler Spieler zum MVP gekürt.
Das Team Austria hatte das Los wohl gegen sich und muss sich in der stärksten Gruppe gegen USA, Canada und Mexiko durchsetzen. Ein Sieg gegen einen dieser übermächtigen Gegner war leider nicht machbar. (Austria vs. USA 14:65, Austria vs. Mexiko 7:46)
Am Mittwoch trifft das ÖJNT auf Australien (Gruppe 2), Kickoff 07:00 Uhr (MESZ).

160702_patriots-loewen (4)Sieg der Telfs Patriots über Haller Löwen
Das Spiel am vergangenen Samstag der Telfs Patriots vs. Haller Löwen am Sportplatz Emat konnten die Patriots mit 37:0 klar für sich entscheiden. Den Einzug in die Playoffs sicherten sie sich ja schon mit dem letzten Sieg über die Vienna Warlords vor einer Woche, weshalb sie ohne Druck in diese Begegnung gingen.
Die schlechten Wetterprognosen bestätigten sich leider und pünktlich zum Ehren-Kickoff durch Telfs Bürgermeister Christian Härting setzte starker Regen ein. Bereits nach knapp zehn Minuten Spielzeit, nach einem Touchdown durch die Defense der Patriots, musste das Spiel für eine halbe Stunde aufgrund der sintflutartigen Regenfälle und dem starken Gewitter unterbrochen werden.
Über beide Halbzeiten dominierten die Patriots das Spiel gegen die Löwen. Ungewöhnlich sind die drei Defense-Touchdowns (Nick Kleinhansl, Dominic Menzinger, Patrick Auer), was für die guten Leistungen der Telfer Verteidigung spricht. Lediglich im vierten Quarter schafften es die Löwen in die Red-Zone der Patriots, konnten aber diese Möglichkeit nicht nutzen.
(7:0/24:0/6:0/0:0)
Scores:
6 Pkt.  #7   Nick Kleinhansl
6 Pkt.  #19 Dominic Menzinger
6 Pkt.  #12 Dominik Soraperra
6 Pkt.  #52 Patrick Auer
6 Pkt.  #83 Dominik Rusch
7 Pkt.  #45 Mike Fugger

In zwei Wochen laufen die Telfs Patriots in den Playoffs gegen den Tabellenersten, Maribor Generals, aufs Feld.

Proud to be a Patriot!

Am kommenden Samstag, 02. Juli um 16:00 Uhr tragen die Telfs Patriots das vorerst letzte Heimspiel der regulären Saison gegen die Haller Löwen aus. Mit dem Sieg über die Vienna Warlords vergangenen Samstag in Wien, sicherten sich die Goldhelme als letzte Mannschaft einen Platz in den Playoffs, also den Halbfinalspielen.
Die erste Begegnung der Telfs Patriots mit den Haller Löwen in dieser Saison konnten die Oberländer mit 0:42 klar für sich entscheiden. Nach dem Fixplatz im Halbfinale in der Division II gehen die Patriots zwar ohne Druck, sehr wohl aber mit einem klaren Ziel in das Spiel gegen die Löwen: Sieg!

Telfer Sportzentrum oder Emat?
Ein Gameday ist für eine Mannschaft nicht nur die Möglichkeit sich vor heimischem Publikum zu präsentieren, sondern bedeutet auch eine Einnahmequelle. Ob der Gameday der Patriots auf ihrem Rasen beim Telfer Sportzentrum ausgetragen werden kann, hängt vom Wetter am Freitag und Samstag ab. Nach derzeitigem Stand müsste das Spiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden.
Verlegen die Patriots ihr Heimspiel von ihrem Stammplatz, bedeutet dies finanzielle Einbußen für sie. Aber im Sinne der Gemeinschaft und der gegenseitigen Unterstützung nehmen die Goldhelme dies in Kauf. Die Haller Löwen mussten das letzte Spiel ebenfalls wegen Unbespielbarkeit des Platzes absagen. Da die Halbfinalspiele schon am 16./17. Juli stattfinden, bleibt ihnen fast keine Möglichkeit mehr, beide Spiele nachzutragen, weshalb sich die Patriots für eine Austragung des Spiels, notfalls am Telfer Emat, entschieden haben.

Junioren-Weltmeisterschaft in Harbin
Das Österreichische Junioren-Nationalteam (ÖJNT) nimmt derzeit bei der 4. Junioren-WM in Harbin (China) teil. Sakir Cosar, der sein Football-Handwerk bei den Telfs Patriots unter Headcoach Nick Kleinhansl erlernt hat, ist Teil des ÖJNT und hatte seinen ersten Einsatz beim Spiel Österreich gegen USA.
Die erste Halbzeit konnten die Österreicher dem amtierenden Weltmeister gut dagegenhalten und lagen zu Beginn des Spiels sogar in Führung. In der zweiten Halbzeit zeigte das US-Team allerdings, wer am Platz das Sagen hat und spielten klar ihre Stärken aus. Das Endergebnis: Austria vs. USA 14:65.
Bericht: http://www.football.at/Football/News/30-06-U19-WM-USA-vs-Osterreich-live.aspx
Die Telfs Patriots wünschen Sakir für seinen nächsten Einsatz am Samstag gegen Mexiko, dass er wieder so starken Einsatz zeigen kann, wie schon gegen die USA!

Proud to be a Patriot!

Im Spiel Telfs Patriots (weiß) gegen die Vienna Warlords (rot) ging es für beide Mannschaften um den Einzug in die Playoffs.

Vienna Warlords vs. Telfs Patriots 14:21

Die Luft flirrte über dem Rasen auf der Wiener Ravelin, als die Vienna Warlords gegen die angereisten Telfs Patriots auf das Feld liefen. Bei 36 Grad stand den beiden Playoff-Anwärtern eine wahre Hitzeschlacht bevor.
Nachdem die Defense der Telfs Patriots von Beginn an gut arbeitete, konnte die Offense von einer guten Position aus starten. Der erste Drive der Goldhelme war erfolgreich und #12 Dominik Soraperra erzielte einen Touchdown, PAT durch #44 Mike Fugger. Im zweiten Quarter konnte wieder Quarterback Soraperra einen Touchdown erzielen, nachdem er das Ei über 45 Yards in die Endzone brachte. Der immer wieder stark aufkommende Wind machte einen PAT unmöglich und so blieb der Spielstand bei 0:13.
Noch in der zweiten Halbzeit spielten die Nerven den Patriots, obwohl sie klar in Führung lagen, einen Streich und sie machten Fehler, die die Warlords zu nutzen wussten und ihnen dadurch ein Touchdown sowie eine Two-Point-Conversion gelang. Mit 8:13 ging es in die Halbzeit.

Der erste Einsatz von #10 Aaron Knittel in der Kampfmannschaft und er konnte gleich seinen ersten Touchdown erzielen.

Der erste Einsatz von #10 Aaron Knittel in der Kampfmannschaft und er konnte gleich seinen ersten Touchdown erzielen.

Der Start in die zweite Halbzeit war für die Patriots ähnlich durchwachsen, wie das Ende der ersten. Unnötige Fehler wurden gemacht und die Warlords erzielten wiederum einen Touchdown. Die Two-Point-Conversion konnte die Defense der Oberländer Patrioten allerdings erfolgreich verhindern. Im vierten Quarter, nach einem angesagten Timeout von Coach Diego Heis, fanden die Goldhelme wieder ins Spiel zurück. Und vier Minuten vor Spielende gelang #10 Aaron Knittel, ein Jugendspieler der Patriots, der zum ersten Mal mit der Kampfmannschaft aufs Feld lief, ein fulminanter Touchdown. #12 Dominik Soraperra erzielte die Extrapunkte und das Scoreboard zeigte zum Schlusspfiff einen Spielstand von 14:21 für die Goldhelme. Der Jubel war groß, denn mit dem Sieg über die Warlords sicherten sich die Telfs Patriots als vierte Mannschaft den Einzug in die Playoffs.
Die vollständige Bildergalerie findest du auf facebook oder unter meinbezirk.at

Das letzte Spiel der Saison für die Telfs Patriots findet am 02. Juli, 16:00 Uhr am SportZentrum Telfs gegen die Haller Löwen statt.

Talentierte Nachwuchsspieler und starke Jugendarbeit
Die Telfs Patriots sind für ihre starke Jugendarbeit bekannt und Headcoach Nick Kleinhansl versteht es ausgezeichnet die Talente der Nachwuchsspieler zu fördern und einzusetzen. Zahlreiche Nachwuchsspieler, die ihr Handwerk in den eigenen Reihen erlernt haben, spielen jetzt erfolgreich in der Kampfmannschaft. In der Begegnung mit den Warlords waren #9 Lukas Ploder, #10 Aaron Knittel, #17 Thomas Langecker und #37 Oliver Willard das erste Mal im Einsatz und zeigten starke Leistungen.
Mit einem Altersdurchschnitt von 22,5 Jahren sind die Telfs Patriots eine der jüngsten Mannschaften in der Division II und stolz auf ihre noch jungen, aber äußerst talentierten Spieler.

160626_patriots-warlords (3)

Präsident David Mariani (l.) und Jugend-Headcoach Nick Kleinhansl (r.) sind, wie der gesamte Verein, unglaublich stolz auf Sakir Cosar (Mitte), der als Linebacker mit dem Österreichischen Junioren-Nationalteam zur Weltmeisterschaft nach China reist.

Junioren Nationalmannschaft reist zur WM nach China
Das derzeit stärkste Talent der Telfs Patriots, #27 Sakir Cosar (JG 1999), schaffte die Qualifikation für das Österreichische Junioren Nachtionalteam. Heute beginnt die Reise zur Weltmeisterschaft in China.
Sakir spielt in der Defense als Linebacker und gleich in der ersten Begegnung gegen den amtierenden Weltmeister USA.
Die Telfs Patriots wünschen Sakir alles erdenklich Gute und viel Glück! Vor allem verletzungsfreie Spiele, dass er zeigen kann, was er so drauf hat und eine spannende Zeit im Reich der Mitte.

Proud to be a Patriot!

In der Begegnung mit den Vienna Warlords gibt es für die Telfs Patriots eines: Angriff, um sich den Einzug in die Playoffs zu sichern.

In der Begegnung mit den Vienna Warlords gibt es für die Telfs Patriots eines: Angriff, um sich den Einzug in die Playoffs zu sichern.

Vienna Warlords vs. Telfs Patriots

Die vergangene Begegnung mit den Fürstenfeld Raptors konnten die Telfs Patriots mit 23:10 eindeutig für sich entscheiden und den ersten Sieg auf heimischem Boden der heurigen Saison feiern. Zusätzlich konnten sie Selbstvertrauen tanken für das bevorstehende Spiel am Samstag, 25. Juni, in Wien gegen die Vienna Warlords. Besondere Spannung bringt wohl die Tatsache, dass beide Mannschaften realistische Chancen haben in die Playoffs einzuziehen.

Wenn Patriots reisen
Dieses Ziel vor Augen reisen die Telfs Patriots am Freitag schon nach Wien, um für das Spiel gegen die Warlords ausgeruht und konzentriert zu sein. Sie werden alle Kräfte brauchen, um gegen die Konkurrenten aus Wien siegen zu können. Für die Patriots spricht, dass sie auswärts stark sind. Das einzige Spiel, das sie in der heurigen Saison auswärts verloren haben, war gegen die Tabellenführer, Maribor Generals.
Diese Statistik möchten die Goldhelme natürlich aufwerten und siegreich die Heimfahrt antreten. Somit wäre der Einzug in die Playoffs für den derzeit Tabellenvierten gesichert.

Die Gastgeber auf der Wiener Ravelin
Das klare Saisonsziel der Vienna Warlords unter Headcoach Gonzalez Aurelio sind die Playoffs. Mit einem Sieg über die Oberländer Patrioten ist das Ziel zum Greifen nah. Die Defense der Patriots wird alles daran setzen dem starken Laufspiel der Warlords Einhalt zu gebieten und ihrer Offense gute Feldpositionen zu erarbeiten. In der heurigen Saison konnten die Warlords wohl nur zwei Siege einfahren, zeigten aber durchwegs solide Leistungen und Kampfgeist. Die Fans dürfen sich ein spannendes und ausgewogenes Spiel erwarten.

Die aktuelle Tabelle der Division II:
Aktuelle Tabelle der Division 2, American Football Austria

Quelle: www.football-austria.at

 

 

Proud to be a Patriot!

 

 

 

 

 

 

 

IMG_4766Vor dem Spiel gegen die Fürstenfeld Raptors fand am Vormittag das Tryout für Football, Cheerleading und Dance statt. Wir freuen uns über viele BesucherInnen, zahlreiche Fragen und ganz viel Spaß an diesem Vormittag.

Solltest du keine Zeit gehabt haben, aber trotzdem gerne einmal ein Training anschauen, egal ob als FootballerIn oder CheerleaderIn, melde dich einfach per E-Mail unter office@patriots.at oder telefonisch +43 664 63 74 171. Wir freuen uns auf dich!

 

 

 

IMG_4769 IMG_4774 IMG_4776 IMG_4777

160611_patriots-raptors (5)Telfs Patriots vs. Fürstenfeld Raptors 23:10
Das harte Training der letzten Wochen hat sich für die Telfs Patriots gelohnt. Sie konnten den Fans, die dem nassen Wetter trotzten, ein spannendes Spiel am Feld bieten und den ersten Heimsieg der Saison gegen die Fürstenfeld Raptors feiern.

Das erste Viertel war sehr ausgewogen und keine der beiden Mannschaften konnte punkten. Doch gleich zu Beginn des zweiten Quarter gelang #45 Mike Fugger ein Fieldgoal und schrieb die ersten drei Punkte für die Patriots an.
Durch einen schönen 45 Yards-Pass von QB #12 Dominik Soraperra konnte #8 Rene Schatz seinen ersten Touchdown für die Goldhelme erzielen und erhöhte das Scoreboard auf 09:00. Nach einem guten Drive der Raptors konnten diese ebenfalls einen Touchdown sowie einen Zusatzpunkt erzielen und man ging mit einem Punktestand von 09:07 in die Halbzeit.

#8 Rene Schatz fängt den 45 Yards-Pass zu seinem ersten TD für die Patriots.

#8 Rene Schatz fängt den 45 Yards-Pass zu seinem ersten TD für die Patriots.

In der zweiten Spielhälfte hatten die Patriots das Spiel gut unter Kontrolle. Punkte gab es allerdings erst am Anfang des vierten Quarters durch einen Touchdown von #27 Sakir Cosar und #45 Mike Fugger holte den Extrapunkt. Mit einem ausgezeichneten Pass des QB der Raptors konnten sich diese in eine gute Position spielen und ein Field Goal erzielen. Dann durfte gleich der zweite Spieler an diesem Tag seinen ersten Touchdown für die Telfs Patriots holen: #47 Sebastian Gerl. PAT durch #45 Mike Fugger, was zu einem Endstand von 23:10 führte.(0:0/9:7/0:0/14:0)

#47 Sebastian Gerl gelang ebenfalls sein erster TD für die Telfs Patriots.

#47 Sebastian Gerl gelang ebenfalls sein erster TD für die Telfs Patriots.

Playoffs rücken in greifbare Nähe
Die ersten drei Teams für die Playoffs der Division II stehen fest: Maribor Generals (6:0), Styrian Bears (6:1) und Schwaz Hammers (3:2). Für den vierten und letzten Platz kommen nach dem heutigen Spiel noch zwei Teams infrage: Telfs Patriots (3:3) und Vienna Warlords (2:5) und genau diese beiden Teams treffen am 25. Juni aufeinander. Dies ist das letzte Spiel vor den Playoffs für die Warlords, während die Patriots am 02. Juli noch gegen die Haller Löwen spielen. Gewinnen die Goldhelme nur eines dieser beiden Spiele, stehen sie in den Playoffs. Die Division II bleibt also nach wie vor spannend.

 

Alle Sektionen der Telfs Patriots auf einem Bild vereint.

Alle Sektionen der Telfs Patriots auf einem Bild vereint.

Gameday der Patriots Familie
Seit November 2015 sind die AFC Telfs Patriots eine große Familie geworden. Die insgesamt fünf Sektionen (Football: Kampfmannschaft/Ladies/Jugend, Cheerleader PATS „cheer&dance“ und LineDanceMoves Telfs) zählen mehr als 300 aktive Mitglieder. Beim Gameday liefen alle Sektionen aufs Spielfeld auf und boten ein beeindruckendes Bild.
Damit die Patriots Familie Zuwachs erhält, fand am Vormittag ein Tryout statt, wo Interessierte sich im American Football oder Cheerleading ausprobieren konnten. Zur Freude der Telfs Patriots und PATS Telfs war das Interesse trotz des schlechten Wetters sehr groß.

Proud to be a Patriot!

Die vollständige Bildergalerie findest du hier…

LP_3093Gameday Telfs Patriots vs. Fürstenfeld Raptors
Nach dem fulminanten Sieg auswärts gegen die Haller Löwen mit 00:42 nehmen die Telfs Patriots aktuell den vierten Platz in der Tabelle der Division II ein. Das bedeutet, dass die Goldhelme aus Telfs realistische Chancen auf den letzten Playoff-Platz haben. Beim Heimspiel am kommenden Samstag um 16:00 Uhr dürfen die Fans ein spannendes Duell auf Augenhöhe zwischen den Telfs Patriots und den Fürstenfeld Raptors erwarten.

Siegeswillen der Patriots ungebrochen
Natürlich werden die Telfer Patrioten alles dafür tun, um den ersten Heimsieg der Saison gegen die Raptors feiern zu können. Denn neben den beiden Mannschaften haben auch die Vienna Warlords noch die Möglichkeit in die Playoffs einzuziehen. Spannender könnten die Begegnungen gegen Ende der Saison nicht sein. Doch für die Telfs Patriots spricht, dass sie nach dem verletzungsreichen Saisonbeginn wieder mit voller Mannschaft aufs Feld laufen können. Die harten Trainingseinheiten der letzten Wochen zollen die Raptors als ebenbürtigen Gegner, deren letzte Spiele genauestens analysiert wurden. Das Coachingteam um Headcoach Stefan Scheit wird die Stärken der Patriots einzusetzen wissen. Vor allem der starke Teamgeist der Goldhelme und ihr immenser Siegeswille werden es den Raptors schwer machen.

Die Gäste aus Fürstenfeld
Die Fürstenfeld Raptors sind mit vier Jahren ein vergleichsweise noch junges Footballteam, konnten sich aber in der vergangenen Division II-Saison gut behaupten. Heuer zeigte das Team von Headcoach Julian Schandor in den Begegnungen durchwegs gute Leistungen, gewannen gegen die Haller Löwen und verloren gegen die Schwaz Hammers mit nur einem Punkt Unterschied. Ob sie ihre Passspiele gegen die starke Defense der Telfs Patriots durchsetzen können und ob die Raptors Defense der Patriots Offense gegenhalten kann, sehen wir am kommenden Samstag, 11. Juni, 16:00 Uhr am Rasenplatz beim Sportzentrum Telfs.

2016-05-27_tryout-a5American Football und Cheerleading zum Ausprobieren
Wer Interesse am American Football, Cheerleading und/oder Cheerdance hat, kommt einfach am Samstag, 11. Juni, um 11:00 Uhr zum Rasenplatz beim Sportzentrum Telfs.
Dort stehen dir die Coaches für Fragen zur Verfügung und du kannst mit den SpielerInnen und TänzerInnen probieren, ob dir der Sport bei den AFC Telfs Patriots Spaß macht.
Willkommen ist jede/r: Ob alt oder jung, sportlich oder (noch) unsportlich, männlich und weiblich!

Proud to be a Patriot!

2016-05-27_tryout-a5Willst auch DU Teil der Patriots Familie werden?
Dann komm zu unserem TRYOUT für American Football und Cheerleading am Samstag, 11. Juni um 11 Uhr zum Sportzentrum Telfs!
Willkommen sind alle: Ob alt oder jung, sportlich oder (noch) unsportlich, männlich und weiblich!

American Football
Schüler ab 10 Jahre
Jugend ab 14 Jahre
Kampfmannschaft ab 17 Jahre
Damenmannschaft ab 17 Jahre

Cheerleading
Tinies: 5-8 Jahre
Minis: 7-13 Jahre
Juniors: 12-16 Jahre
Seniors: 17-25 Jahre
Dance: ab 10 Jahre

Wir freuen uns auf dich!