Im Spiel Telfs Patriots (weiß) gegen die Vienna Warlords (rot) ging es für beide Mannschaften um den Einzug in die Playoffs.

Vienna Warlords vs. Telfs Patriots 14:21

Die Luft flirrte über dem Rasen auf der Wiener Ravelin, als die Vienna Warlords gegen die angereisten Telfs Patriots auf das Feld liefen. Bei 36 Grad stand den beiden Playoff-Anwärtern eine wahre Hitzeschlacht bevor.
Nachdem die Defense der Telfs Patriots von Beginn an gut arbeitete, konnte die Offense von einer guten Position aus starten. Der erste Drive der Goldhelme war erfolgreich und #12 Dominik Soraperra erzielte einen Touchdown, PAT durch #44 Mike Fugger. Im zweiten Quarter konnte wieder Quarterback Soraperra einen Touchdown erzielen, nachdem er das Ei über 45 Yards in die Endzone brachte. Der immer wieder stark aufkommende Wind machte einen PAT unmöglich und so blieb der Spielstand bei 0:13.
Noch in der zweiten Halbzeit spielten die Nerven den Patriots, obwohl sie klar in Führung lagen, einen Streich und sie machten Fehler, die die Warlords zu nutzen wussten und ihnen dadurch ein Touchdown sowie eine Two-Point-Conversion gelang. Mit 8:13 ging es in die Halbzeit.

Der erste Einsatz von #10 Aaron Knittel in der Kampfmannschaft und er konnte gleich seinen ersten Touchdown erzielen.

Der erste Einsatz von #10 Aaron Knittel in der Kampfmannschaft und er konnte gleich seinen ersten Touchdown erzielen.

Der Start in die zweite Halbzeit war für die Patriots ähnlich durchwachsen, wie das Ende der ersten. Unnötige Fehler wurden gemacht und die Warlords erzielten wiederum einen Touchdown. Die Two-Point-Conversion konnte die Defense der Oberländer Patrioten allerdings erfolgreich verhindern. Im vierten Quarter, nach einem angesagten Timeout von Coach Diego Heis, fanden die Goldhelme wieder ins Spiel zurück. Und vier Minuten vor Spielende gelang #10 Aaron Knittel, ein Jugendspieler der Patriots, der zum ersten Mal mit der Kampfmannschaft aufs Feld lief, ein fulminanter Touchdown. #12 Dominik Soraperra erzielte die Extrapunkte und das Scoreboard zeigte zum Schlusspfiff einen Spielstand von 14:21 für die Goldhelme. Der Jubel war groß, denn mit dem Sieg über die Warlords sicherten sich die Telfs Patriots als vierte Mannschaft den Einzug in die Playoffs.
Die vollständige Bildergalerie findest du auf facebook oder unter meinbezirk.at

Das letzte Spiel der Saison für die Telfs Patriots findet am 02. Juli, 16:00 Uhr am SportZentrum Telfs gegen die Haller Löwen statt.

Talentierte Nachwuchsspieler und starke Jugendarbeit
Die Telfs Patriots sind für ihre starke Jugendarbeit bekannt und Headcoach Nick Kleinhansl versteht es ausgezeichnet die Talente der Nachwuchsspieler zu fördern und einzusetzen. Zahlreiche Nachwuchsspieler, die ihr Handwerk in den eigenen Reihen erlernt haben, spielen jetzt erfolgreich in der Kampfmannschaft. In der Begegnung mit den Warlords waren #9 Lukas Ploder, #10 Aaron Knittel, #17 Thomas Langecker und #37 Oliver Willard das erste Mal im Einsatz und zeigten starke Leistungen.
Mit einem Altersdurchschnitt von 22,5 Jahren sind die Telfs Patriots eine der jüngsten Mannschaften in der Division II und stolz auf ihre noch jungen, aber äußerst talentierten Spieler.

160626_patriots-warlords (3)

Präsident David Mariani (l.) und Jugend-Headcoach Nick Kleinhansl (r.) sind, wie der gesamte Verein, unglaublich stolz auf Sakir Cosar (Mitte), der als Linebacker mit dem Österreichischen Junioren-Nationalteam zur Weltmeisterschaft nach China reist.

Junioren Nationalmannschaft reist zur WM nach China
Das derzeit stärkste Talent der Telfs Patriots, #27 Sakir Cosar (JG 1999), schaffte die Qualifikation für das Österreichische Junioren Nachtionalteam. Heute beginnt die Reise zur Weltmeisterschaft in China.
Sakir spielt in der Defense als Linebacker und gleich in der ersten Begegnung gegen den amtierenden Weltmeister USA.
Die Telfs Patriots wünschen Sakir alles erdenklich Gute und viel Glück! Vor allem verletzungsfreie Spiele, dass er zeigen kann, was er so drauf hat und eine spannende Zeit im Reich der Mitte.

Proud to be a Patriot!

In der Begegnung mit den Vienna Warlords gibt es für die Telfs Patriots eines: Angriff, um sich den Einzug in die Playoffs zu sichern.

In der Begegnung mit den Vienna Warlords gibt es für die Telfs Patriots eines: Angriff, um sich den Einzug in die Playoffs zu sichern.

Vienna Warlords vs. Telfs Patriots

Die vergangene Begegnung mit den Fürstenfeld Raptors konnten die Telfs Patriots mit 23:10 eindeutig für sich entscheiden und den ersten Sieg auf heimischem Boden der heurigen Saison feiern. Zusätzlich konnten sie Selbstvertrauen tanken für das bevorstehende Spiel am Samstag, 25. Juni, in Wien gegen die Vienna Warlords. Besondere Spannung bringt wohl die Tatsache, dass beide Mannschaften realistische Chancen haben in die Playoffs einzuziehen.

Wenn Patriots reisen
Dieses Ziel vor Augen reisen die Telfs Patriots am Freitag schon nach Wien, um für das Spiel gegen die Warlords ausgeruht und konzentriert zu sein. Sie werden alle Kräfte brauchen, um gegen die Konkurrenten aus Wien siegen zu können. Für die Patriots spricht, dass sie auswärts stark sind. Das einzige Spiel, das sie in der heurigen Saison auswärts verloren haben, war gegen die Tabellenführer, Maribor Generals.
Diese Statistik möchten die Goldhelme natürlich aufwerten und siegreich die Heimfahrt antreten. Somit wäre der Einzug in die Playoffs für den derzeit Tabellenvierten gesichert.

Die Gastgeber auf der Wiener Ravelin
Das klare Saisonsziel der Vienna Warlords unter Headcoach Gonzalez Aurelio sind die Playoffs. Mit einem Sieg über die Oberländer Patrioten ist das Ziel zum Greifen nah. Die Defense der Patriots wird alles daran setzen dem starken Laufspiel der Warlords Einhalt zu gebieten und ihrer Offense gute Feldpositionen zu erarbeiten. In der heurigen Saison konnten die Warlords wohl nur zwei Siege einfahren, zeigten aber durchwegs solide Leistungen und Kampfgeist. Die Fans dürfen sich ein spannendes und ausgewogenes Spiel erwarten.

Die aktuelle Tabelle der Division II:
Aktuelle Tabelle der Division 2, American Football Austria

Quelle: www.football-austria.at

 

 

Proud to be a Patriot!

 

 

 

 

 

 

 

IMG_4766Vor dem Spiel gegen die Fürstenfeld Raptors fand am Vormittag das Tryout für Football, Cheerleading und Dance statt. Wir freuen uns über viele BesucherInnen, zahlreiche Fragen und ganz viel Spaß an diesem Vormittag.

Solltest du keine Zeit gehabt haben, aber trotzdem gerne einmal ein Training anschauen, egal ob als FootballerIn oder CheerleaderIn, melde dich einfach per E-Mail unter office@patriots.at oder telefonisch +43 664 63 74 171. Wir freuen uns auf dich!

 

 

 

IMG_4769 IMG_4774 IMG_4776 IMG_4777

160611_patriots-raptors (5)Telfs Patriots vs. Fürstenfeld Raptors 23:10
Das harte Training der letzten Wochen hat sich für die Telfs Patriots gelohnt. Sie konnten den Fans, die dem nassen Wetter trotzten, ein spannendes Spiel am Feld bieten und den ersten Heimsieg der Saison gegen die Fürstenfeld Raptors feiern.

Das erste Viertel war sehr ausgewogen und keine der beiden Mannschaften konnte punkten. Doch gleich zu Beginn des zweiten Quarter gelang #45 Mike Fugger ein Fieldgoal und schrieb die ersten drei Punkte für die Patriots an.
Durch einen schönen 45 Yards-Pass von QB #12 Dominik Soraperra konnte #8 Rene Schatz seinen ersten Touchdown für die Goldhelme erzielen und erhöhte das Scoreboard auf 09:00. Nach einem guten Drive der Raptors konnten diese ebenfalls einen Touchdown sowie einen Zusatzpunkt erzielen und man ging mit einem Punktestand von 09:07 in die Halbzeit.

#8 Rene Schatz fängt den 45 Yards-Pass zu seinem ersten TD für die Patriots.

#8 Rene Schatz fängt den 45 Yards-Pass zu seinem ersten TD für die Patriots.

In der zweiten Spielhälfte hatten die Patriots das Spiel gut unter Kontrolle. Punkte gab es allerdings erst am Anfang des vierten Quarters durch einen Touchdown von #27 Sakir Cosar und #45 Mike Fugger holte den Extrapunkt. Mit einem ausgezeichneten Pass des QB der Raptors konnten sich diese in eine gute Position spielen und ein Field Goal erzielen. Dann durfte gleich der zweite Spieler an diesem Tag seinen ersten Touchdown für die Telfs Patriots holen: #47 Sebastian Gerl. PAT durch #45 Mike Fugger, was zu einem Endstand von 23:10 führte.(0:0/9:7/0:0/14:0)

#47 Sebastian Gerl gelang ebenfalls sein erster TD für die Telfs Patriots.

#47 Sebastian Gerl gelang ebenfalls sein erster TD für die Telfs Patriots.

Playoffs rücken in greifbare Nähe
Die ersten drei Teams für die Playoffs der Division II stehen fest: Maribor Generals (6:0), Styrian Bears (6:1) und Schwaz Hammers (3:2). Für den vierten und letzten Platz kommen nach dem heutigen Spiel noch zwei Teams infrage: Telfs Patriots (3:3) und Vienna Warlords (2:5) und genau diese beiden Teams treffen am 25. Juni aufeinander. Dies ist das letzte Spiel vor den Playoffs für die Warlords, während die Patriots am 02. Juli noch gegen die Haller Löwen spielen. Gewinnen die Goldhelme nur eines dieser beiden Spiele, stehen sie in den Playoffs. Die Division II bleibt also nach wie vor spannend.

 

Alle Sektionen der Telfs Patriots auf einem Bild vereint.

Alle Sektionen der Telfs Patriots auf einem Bild vereint.

Gameday der Patriots Familie
Seit November 2015 sind die AFC Telfs Patriots eine große Familie geworden. Die insgesamt fünf Sektionen (Football: Kampfmannschaft/Ladies/Jugend, Cheerleader PATS „cheer&dance“ und LineDanceMoves Telfs) zählen mehr als 300 aktive Mitglieder. Beim Gameday liefen alle Sektionen aufs Spielfeld auf und boten ein beeindruckendes Bild.
Damit die Patriots Familie Zuwachs erhält, fand am Vormittag ein Tryout statt, wo Interessierte sich im American Football oder Cheerleading ausprobieren konnten. Zur Freude der Telfs Patriots und PATS Telfs war das Interesse trotz des schlechten Wetters sehr groß.

Proud to be a Patriot!

Die vollständige Bildergalerie findest du hier…

LP_3093Gameday Telfs Patriots vs. Fürstenfeld Raptors
Nach dem fulminanten Sieg auswärts gegen die Haller Löwen mit 00:42 nehmen die Telfs Patriots aktuell den vierten Platz in der Tabelle der Division II ein. Das bedeutet, dass die Goldhelme aus Telfs realistische Chancen auf den letzten Playoff-Platz haben. Beim Heimspiel am kommenden Samstag um 16:00 Uhr dürfen die Fans ein spannendes Duell auf Augenhöhe zwischen den Telfs Patriots und den Fürstenfeld Raptors erwarten.

Siegeswillen der Patriots ungebrochen
Natürlich werden die Telfer Patrioten alles dafür tun, um den ersten Heimsieg der Saison gegen die Raptors feiern zu können. Denn neben den beiden Mannschaften haben auch die Vienna Warlords noch die Möglichkeit in die Playoffs einzuziehen. Spannender könnten die Begegnungen gegen Ende der Saison nicht sein. Doch für die Telfs Patriots spricht, dass sie nach dem verletzungsreichen Saisonbeginn wieder mit voller Mannschaft aufs Feld laufen können. Die harten Trainingseinheiten der letzten Wochen zollen die Raptors als ebenbürtigen Gegner, deren letzte Spiele genauestens analysiert wurden. Das Coachingteam um Headcoach Stefan Scheit wird die Stärken der Patriots einzusetzen wissen. Vor allem der starke Teamgeist der Goldhelme und ihr immenser Siegeswille werden es den Raptors schwer machen.

Die Gäste aus Fürstenfeld
Die Fürstenfeld Raptors sind mit vier Jahren ein vergleichsweise noch junges Footballteam, konnten sich aber in der vergangenen Division II-Saison gut behaupten. Heuer zeigte das Team von Headcoach Julian Schandor in den Begegnungen durchwegs gute Leistungen, gewannen gegen die Haller Löwen und verloren gegen die Schwaz Hammers mit nur einem Punkt Unterschied. Ob sie ihre Passspiele gegen die starke Defense der Telfs Patriots durchsetzen können und ob die Raptors Defense der Patriots Offense gegenhalten kann, sehen wir am kommenden Samstag, 11. Juni, 16:00 Uhr am Rasenplatz beim Sportzentrum Telfs.

2016-05-27_tryout-a5American Football und Cheerleading zum Ausprobieren
Wer Interesse am American Football, Cheerleading und/oder Cheerdance hat, kommt einfach am Samstag, 11. Juni, um 11:00 Uhr zum Rasenplatz beim Sportzentrum Telfs.
Dort stehen dir die Coaches für Fragen zur Verfügung und du kannst mit den SpielerInnen und TänzerInnen probieren, ob dir der Sport bei den AFC Telfs Patriots Spaß macht.
Willkommen ist jede/r: Ob alt oder jung, sportlich oder (noch) unsportlich, männlich und weiblich!

Proud to be a Patriot!

2016-05-27_tryout-a5Willst auch DU Teil der Patriots Familie werden?
Dann komm zu unserem TRYOUT für American Football und Cheerleading am Samstag, 11. Juni um 11 Uhr zum Sportzentrum Telfs!
Willkommen sind alle: Ob alt oder jung, sportlich oder (noch) unsportlich, männlich und weiblich!

American Football
Schüler ab 10 Jahre
Jugend ab 14 Jahre
Kampfmannschaft ab 17 Jahre
Damenmannschaft ab 17 Jahre

Cheerleading
Tinies: 5-8 Jahre
Minis: 7-13 Jahre
Juniors: 12-16 Jahre
Seniors: 17-25 Jahre
Dance: ab 10 Jahre

Wir freuen uns auf dich!

160528_patriots-loewen065Haller Löwen vs. Telfs Patriots 00:42
Donnergrollen begleitete die Telfs Patriots beim Einlauf am Haller Lend zur Begegnung mit den Haller Löwen. Das Gewitter am Himmel verzog sich, aber das wahre Schauspiel mit Blitz, Donner und Hagel fand am Spielfeld statt. Fulminant spielten sich die Telfs Patriots zum Sieg mit 00:42.

 

 

 

#44 Mike Fugger punktete für die Defense mit einem Touchdown nach einer Interception.

#44 Mike Fugger punktete für die Defense mit einem Touchdown nach einer Interception.

Mit voller Stärke zum Sieg
Nach der bisher verletzungsgeprägten Saison in der Division II konnten die Telfs Patriots erstmals wieder in fast voller Stärke aufs Spielfeld laufen. Und sie zeigten was sie können. Die Defense der Oberländer Patrioten übte permanenten Druck auf die Offense und vor allem auf den Quaterback aus. So konnte sie der Offense der Patriots stets sehr gute Feldpositionen erarbeiten, die diese zu nutzen wusste. Das Zusammenspiel funktionierte perfekt und die Goldhelme liefen zur Höchstform auf.
Im zweiten Quarter erzielte Linebacker #44 Mike Fugger einen Interception-Touchdown und erhöhte den Score auf 00:13 nach einem TD und einem Fieldgoal im ersten Quarter. Mit einer Führung von 00:27 ging es in die Halbzeit.
Auch die zweite Spielhälfte dominierten die Telfs Patriots und ließen den Haller Löwen kaum Raum, um ihre Stärken ausspielen zu können. So zeigte das Scoreboard zum Schlusspfiff einen Stand von 00:42.
(0:7/0:20/0:14/0:1)

#22 Max Wild am Weg zu seinem ersten Touchdown für die Kampfmannschaft.

#22 Max Wild am Weg zu seinem ersten Touchdown für die Kampfmannschaft.

Starke Leistung der jungen Wilden
Die Telfs Patriots sind stets um eine qualitative Jugendarbeit bemüht und coacht ihre jungen Wilden erfolgreich. Heute konnte sich ein weiterer Emporkömmling der Goldhelme beweisen und erzielte seinen ersten Touchdown für die Kampfmannschaft. #22 Max Wild (JG 1998) war bisher in der Jugendmannschaft in der Defense im Einsatz und zeigt seit heuer sein Können in der Offense. Weitere Spieler der Kampfmannschaft, die aus der eigenen Jugend aufgestiegen sind: Halil Cosgun (JG 1997), WR Dominic Menzinger (JG 1997), QB Dominik Soraperra (JG 1997), LB Leon Arevalo-Farina (JG 1998), OL Okan Celik (JG 1998), WR Philipp Härting (JG 1998), WR Rene Schatz (JG 1998), RB und Junioren-Nationalteamspieler Sakir Cosar (JG 1999) und OL Patrik Lercher (JG1999)

 

 

Mit einem Altersdurchschnitt von 22,5 Jahren sind die Telfs Patriots eine der jüngsten Mannschaften in der Division II und äußerst stolz auf ihre jungen, aber äußerst talentierten Spieler.

Die vollständige Bildergalerie zum Spiel der Telfs Patriots gegen die Haller Löwen findet ihr hier…

Proud to be a Patriot!

haddleTirol Derby am Haller Lend
Wir sind in der Woche 8 von 11 der Division II 2016. Die bisherige Saison der Telfs Patriots kann man als durchwachsen bezeichnen. Viele Verletzungen mussten inzwischen auskuriert werden, doch langsam aber sicher finden die Goldhelme zu ihrer ursprünglichen Mannschaftsstärke zurück. Zu Saisonbeginn konnten sie einen knappen Sieg über die Schwaz Hammers erzielen. Mit vollem Kaliber konnten sie zeigen, wozu die Telfs Patriots fähig sind und was sie am Feld leisten können.

Telfs Patriots zu Gast am Haller Lend
Am kommenden Samstag treffen die Oberländer Patrioten am Haller Lend um 15:00 Uhr auf die Haller Löwen. Die letzte Begegnung der beiden Mannschaften war im Herbst 2015 beim Tirol Cup in Jenbach, wo sie die starken Löwen erstmals schlagen konnten.
Nach den letzten drei Begegnungen mit den Styrian Bears, den Maribor Generals und den Schwaz Hammers war das Ego der Patriots etwas angekratzt. Doch durch hartes Training und Besinnung auf ihre Stärken stürmen die Goldhelme kampfeswillig auf das Feld am Haller Lend. Die Jugendspieler, die erstmals heuer ihren Einsatz in der Kampfmannschaft haben, holten sich bei ihrem starken Auftritt beim Youth Spring Cup eine große Portion Selbstvertrauen.

Die Gastgeber – Haller Löwen
Vor Saisonbeginn waren die Löwen aus Hall ein klarer Playoff-Aspirant. Allerdings musste Headcoach Daniel Alfreider nach dem Abstieg aus der zweithöchsten Spielklasse Österreichs in der vergangenen Saison, die Mannschaft komplett umstrukturieren. Viele neue Gesichter sind auf der Haller Lend anzutreffen, nachdem es Quarterback Daniel Bogner und Runnigback Ezri Ansah Acquah zu den Swarco Raiders zog.
Beim Tirol-Cup im Herbst 2015 mussten die Löwen ihre erste Niederlage gegen die Telfs Patriots in ihrer Vereinsgeschichte hinnehmen und belegten damit ihre schlechteste Platzierung seit Bestehen des Cups. Das Löwenrudel zog daraus seine Konsequenzen und intensivierte das Training daraufhin nochmals. Leider konnten sie in den ersten vier Begegnungen der Saison noch keinen Sieg für sich verbuchen, weshalb sie sicher nicht zu unterschätzen sind. Denn kein Gegner ist gefährlicher als der, der nichts zu verlieren hat.

Der Coachingstaff der Telfs Patriots, um Headcoach Stefan Scheit, weiß um die Stärken seiner Mannen und wird sie dynamisch, charakterfest und erfolgverheißend gegen die Löwen aufs Feld schicken.

One team – one family!
Proud to be a Patriot!

160521_springcup01Nachwuchsmannschaft gibt starkes Signal für Saison im Herbst
Beim Youth Spring Cup des American Football & Cheerleading Verband Tirols (AFCVT) stand die Jugendmannschaft der Telfs Patriots erstmals in der 11er-Formation auf dem Spielfeld. In den letzten drei Jahren dominierende die Mannschaft den 9-Mann Cup Bewerb West, weshalb man sich dieses Jahr für den nächsten großen Schritt in der Entwicklung des eigenen Nachwuchsprogammes entschloss: das Antreten bei der Österreichischen U17 Meisterschaft.
Es ging also darum, sich auf dem Feld zu behaupten und die guten Trainingsleistungen an den Gegner zu bringen. Mit den Cineplexx Blue Devils, die ebenfalls das erste Mal im 11-Mann Bewerb antraten, und den Swarco Raiders Tirol, die schon über reichlich Erfahrung verfügen und zahlreiche Siege verzeichnen können, hätten die Gegner unterschiedlicher nicht sein können.

160521_springcup03Telfs Patriots vs. Blue Devils
Dadurch, dass beide Mannschaften das erste Mal im 11-Mann Bewerb antraten, ging keiner als Favorit ins Rennen. Doch die Telfs Patriots konnten in der ersten Begegnung klar ihre Stärken ausspielen und dominierten das Spiel von Beginn an. Schon nach nur vier Spielminuten trug #17 Thomas Langecker den Ball in die Endzone. Die Defense der Telfs Patriots erzielte insgesamt drei Fumbles, die allesamt durch die Offense in Touchdowns verwertet werden konnten. Trotzdem dass sehr viele der Spieler ihren ersten Einsatz hatten, funktionierte das Zusammenspiel exzellent. Das liegt nicht nur an den Talenten der jungen Patrioten, sondern auch an der hervorragenden Arbeit des Coachingteams um Headcoach Nick Kleinhansl. Mit dem Schlusspfiff zeigte das Scoreboard einen Spielstand von 44:0.
Scores:
24 Punkte       #17 Thomas Langecker
8 Punkte       #66 Oliver Willard
6 Punkte       #9   Jonas Bröckl
2 Punkte       #53 Aaron Knittel
2 Punkte       #8   Phillip Rasch
2 Punkte       Safety

160521_springcup04Telfs Patriots vs. Swarco Raiders Tirol
In der zweiten Begegnung trafen die Telfs Patriots auf den klaren Favoriten des Youth Spring Cups, die Raiders aus Innsbruck. Ihre Nachwuchsmannschaft gilt als eine der erfolgreichsten in Europa und verfügt über sehr viel Erfahrung. Doch davon ließen sich die jungen Wilden der Telfs Patriots nicht beeindrucken und hielten stark dagegen. In der ersten Halbzeit brachten die Raiders lediglich einmal den Ball mit guter 2-Point-Conversion in die Endzone.
In der zweiten Spielhälfte waren die konditionellen Unterschiede doch zu erkennen. Die Telfs Patriots hatten ja schon ein Spiel in den Beinen, während die Raiders frisch in diese Begegnung gingen. So lag der Spielstand am Ende bei 0:24.

160521_springcup089Siegerehrung und MVP´s
Die Swarco Raiders Tirol gewannen auch das Spiel gegen die Devils aus Hohenems mit 44:0 und sicherten sich somit den Sieg des Youth Spring Cups. Den zweiten Platz belegten die Telfs Patriots und den dritten die Cineplexx Blue Devils.
Die Auszeichnung des Defense-MVP erhielt #66 Olli Willard der Telfs Patriots und #4 Ruben Seeber der Swarco Raiders.
Die Telfs Patriots sind äußerst zufrieden mit sich. Sie zeigten bei der Teilnahme am Youth Spring Cup sehr gute und vor allem konstante Leistungen und gaben so ein starkes Signal für die kommende Saison im Herbst.

Erfolgreicher Gameday
Die Telfs Patriots trugen heuer zum ersten Mal den Youth Spring Cup des AFCVT aus. Über 200 Football-Fans fanden sich beim Rasenplatz des Telfer Sportzentrums ein, um ihre Mannschaften zu unterstützen. Der strahlende Sonnenschein und die sommerlichen Temperaturen trugen zur guten Stimmung bei und die Fans, vor allem die der Telfs Patriots, feierten einen coolen Gameday. Gerwin Wichmann, Präsident des AFCVT, lobte die hervorragende Organisation, aber auch die gesamte Arbeit der Telfs Patriots das übrige Jahr.
Die Telfs Patriots bedanken sich bei allen Helfern, Besuchern und Fans für den erfolgreichen Gameday!

Proud to be a Patriot!

160521_springcup093160521_springcup001 160521_springcup004 160521_springcup007 160521_springcup011 160521_springcup013 160521_springcup017 160521_springcup018 160521_springcup020 160521_springcup021 160521_springcup023 160521_springcup024 160521_springcup025 160521_springcup035 160521_springcup038 160521_springcup040 160521_springcup044160521_springcup029160521_springcup054160521_springcup059160521_springcup062160521_springcup064160521_springcup066160521_springcup068160521_springcup081

IMG-20160515-WA003Trainingscamp zur Vorbereitung auf Youth Spring Cup

An diesem Samstag findet die zweite Auflage des AFCVT Youth Spring Cup Tirol im Sportzentrum Telfs statt. Ab 10:00 Uhr messen sich die Nachwuchsmannschaften der Swarco Raiders Tirol, Schwaz Hammers, AFC Pinzgau Devils, Cineplexx Blue Devils und das Heimteam die Telfs Patriots.
Sowohl die Telfs Patriots als auch die Blue Devils nehmen heuer erstmals an der österreichischen Meisterschaft im 11-Mann Bewerb teil. Die Swarco Raiders Tirol gehen dabei als amtierender Vizemeister als Favorit ins Rennen. Im Spiel mit 9 Akteuren am Feld treffen die Schwaz Hammers auf die AFC Pinzgau Devils.

Telfs Patriots
Die jungen Patrioten um Headcoach Nick Kleinhansl waren in den letzten drei Jahren die dominierende Mannschaft im 9-Mann Cup Bewerb West. Drei Finalteilnahmen und zwei Siege sprangen dabei heraus, weshalb man sich dieses Jahr für den nächsten großen Schritt in der Entwicklung des eigenen Nachwuchsprogames entschloss: das Antreten bei der Österreichischen U17 Meisterschaft. Der Kader umfasst derzeit 28 Spieler, wobei sich arrivierte Kräfte und Rookies die Klinke in die Hand geben.

Die Patriots zeigen es dieses Wochenende, wo sie im 11-Mann Football stehen und nähern sich an die neuen Gegebenheiten an. Bereits seit Wochen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Am vergangenen Wochenende wurden diese mit einem zweitätigen Mini Camp zum Abschluss gebracht. Der Fokus lag dabei auf den neuen Abläufen am Feld, diese zu automatisieren und den neuen Spielern Sicherheit zu geben. Der Coachingstaff um Headcoach Nick Kleinhansl leistet in gewohnter Art und Weise hervorragende Arbeit.

Swarco Raiders Tirol
Das Tiroler Aushängeschild im Football konnte letztes Jahr den Jugendbowl erreichen, musste sich dort aber ihrem Erzrivalen, den Vienna Vikings, mit 49:28 geschlagen geben. Seit 2007 machen sich diese beiden Mannschaften den Titel unter sich aus. Das Nachwuchsprogramm der Innsbrucker gehört zu den besten in Europa und auch dieses Wochenende möchten sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden. OC Florian Grein und DC Christoph Schilcher werden wie gewohnt eine sehr disziplinierte und gut gecoachte Mannschaft ins Rennen um die Krone des Youth Spring Cups entsenden.

Cineplexx Blue Devils
Auch die Gäste auf Vorarlberg können auf eine lange Tradition im Nachwuchsbereich verweisen. In den letzten beiden Jahren schied die Mannschaft um Headcoach Tylor Harlow im Halbfinale des Cup Bewerbes jeweils gegen die Telfs Patriots aus. Auch für die blauen Teufel aus Hohenems gilt es dieses Wochenende die ersten Schritte bis zur Meisterschaft im Herbst zu machen.

Programm Youth Spring Cup:
10:00 Uhr Telfs Patriots vs. Cineplexx Blue Devils
11:30 Uhr Telfs Patriots vs. Swarco Raiders
13:00 Uhr Cineplexx Blue Devils vs. Swarco Raiders
14:15 Uhr Siegerehrung

14:30 Uhr Schwaz Hammers vs. AFC Pinzgau Devils
Anschließend Siegerehrung

Die Telfs Patriots sorgen in gewohnter Gameday-Manier mit ihren vorzüglichen Patriots-Burgern und hausgemachten Kuchen für das leibliche Wohl der Zuschauer.

Proud to be a Patriot!